Aktuell im Bezirksverband Erfurt


22. Gewerkschaftstag vom 9. bis 13.10.2017

Delegierte des BzV Erfurt in Berlin


© k.schwarzbeck
Berlin, 13.10.2017
Nach vier Tagen intensiver Arbeit auf dem Gewerkschaftstag sind die Erfurter Delegierten aus Berlin zurück. (Ausführlich wird über über den Gwerkschaftstag und seine Ergebnisse hier berichtet. ) Was wir so erlebt haben, zeigen die Bilder auf der folgenden Seite...

Montag 9.10.2017 Alles noch Vorspiel

Montag 9.10.
schon auf der Anreise wurde eifig diskutiert.

Robert Feiger eröffnet den Gewerkschaftstag und es gibt erst mal Begrüßungsreden...

Ein absoluter Höhepunkt, war gleich die Verlehung des "Georg-Leber-Preises"

Der Gewerkschaftstag beginnt: Erstmal müssen sich alle finden....

Zum "Aufwärmen" singt Konstantin Wecker ein paar kämperische Lieder für uns.

"Sage: Nein!" das haben wir dann bei einigen Anträgen auch getan.

Bei solchen Pfarrern fällst du nicht vom Glauben ab!

Und Gregor Gysi als Laudator ist auch ein Spaß für sich.

mehr dazu...

Das neue elektronische Stimmgerät mit Chipkarte und die "analoge" Stimmkarte.
Beides hat uns in den nächsten Tagen Freude und Verdruss gebracht. Wir waren nicht immer damit einverstanden, was wann zum Einsatz kam.
Aber die Elektronik bietet doch schon einige Möglichkeiten.
Da ist schnell mal eine geheime Abstimmung gefordert und die Wahlergebnisse sind dann auch interessant.

Dienstag 10.10. Jetzt gehts los......

Der Heutige Tag war geprägt vom Bericht des Vorstandes. Die Revison gab ihren Bericht zur Entlastung des Vorstandes und es gab noch einige prominente Grußworte.

Die fünf Vorstands-mitglieder gaben zu-sätzlich zum schriftlichen Bericht noch jeweils Antworten im Rahmen eines Intervies.

Die Neuwahl des Vorstandes

Zur Wahl des Vorstandes bedurfte es erst einiger Satzungsänderungen. Der Vorstand soll zu mind. 30% aus Frauen oder Männern bestehen. Um bei den 4 bisherigen Männern zu bleiben, brauchte es eine Frau mehr. Die Anträge auf Satzungsänderung hatte der Gewerkschaftsbeirat gestellt. Die Diskussion zu den Satzungsänderungen wurde rechtheftig geführt und auch die Abstimmungen waren nicht eindeutig, so dass auf die elektronischen Stimmgeräte zurück gegriffen wurde. Geheim wurden dann auch die Vorstandsmitglieder gewählt. An den Wahlergebnissen ist auch der Unmut vieler Delegierter zu den Satzungsänderungen ab zu lesen.

Als neues weiteres Vorstandsmitglied wurde Nicole Simons gewählt.
Ditmar Schäfers will nur noch zwei Jahre im Amt bleiben und dann in Rente gehen. Dann besteht der Vorstand wieder aus 5 Leuten

Nicole Simons bei ihrer Vorstellung

Abend des Ehrenamtes

Die Preisträger:
Ausgezeichnet wurden Wolfgang Berkes, Heinrich Echterdiek, Wolfgang Kawollek, Eva-Maria Pfeil, Hinrich Witte sowie Brigitte Schmidt.

Nach 10 Stunden Diskusion war noch nicht Schluß. Es ging weiter mit dem Abend des Ehrenamtes. Es wurde die Hans Böckler Medalie an hervorragende Ehren-amtler vergeben. Zum Glück gab es dazu aber auch was zu essen und zu trinken.....

Wir Delegierte aus Erfurt hätten uns noch einen Preisträger mehr vorstellen können.....

Mitwoch - jetzt wird es richtig Arbeit. Über 176 Anträge ist abzustimmen

Wir lassen und die Freude aber nicht nehmen

Besonders nicht, wenn sich unsere Heidi Groß für die Revesionskommision zur Wahl stellt.

Auch in den kurzen Pausen kann man sich noch Informieren

An ...zig Ständen uns verbundener Betriebe und Organisationen konnte man sich Informieren (SOKA-Bau, GEW, facts, Malerkasse....)

Am Stand der Maler-Kasse konnte man sich von einer "Schnellmalerin" karikieren lassen. So sehen unsere Delegiere nach Ansicht der "Schnellmalerin " aus

Abend der Regionen mit dem Schiff auf der Spree

Im Kanzleramt brennt noch Licht

Abends auf dem Schiff ist es frisch

Der Fernsehturm leutet am Nachthimmel

Donnerstag: Es geht weiter mit der Flut der Anträge....

Anträge, die gut sind und angenommen werden ... und andere....

Mit unter wurde auch in den Pausen weiter diskutiert

Richtig Erfolg hatten unsere Kollegen aus Sachsen-Anhalt mit ihren Antrag zum Abzug von Atomwaffen von Deutschen Boden.

Aber oft mußte sich die Antragsberatungskommision die Haare raufen, wenn Anträge geändert werden sollten

Nicht zu letzt wurde der Antrag der FG Baustoffindustrie und unseres Bezirksverbandstages zum "Exklusivanteil für Mitglieder bei Tarifverträgen " angenommen.

Mit unter wurde auch in den Pausen weiter diskutiert

Ein Gruppenbild der SATS-Delegierten sollte es auch geben - da muste das Mittessen warten.

Donnerstagabend 19.00 beendete Robert Feiger mit seiner Rede den Gewerkschaftstag

Unser neuer sechsköpfiger Bundesvorstand

Das Estrell-Hotel in Berlin war unser Tagungsort.
Dort gibt es über tausend Zimmer. Beeindruckend, welche Logistik dort nötig ist, damit alles klappt.

Elke Garbe wurde zur stellvert. Vorsitzenden des Gewerkschaftsrates gewählt.

Freitag: Zurück nach Hause

Nach anstrengenden und ereignisreichen 5 Tagen ging es im ICE wieder zurück nach Erfurt. Wir waren einigermaßen erschöpft aber erfolgreich
Im Zug noch eine kleine Abschlussfeier zu veranstalten, hatten wir keine Zeit, weil die Fahrzeit inzwischen zu kurz ist. Dafür war der Zug pünktlich in Erfurt, was auch ein guter Abschluss war.

Zum Guten Schluss:

Am Stand von "Dein Plus!" - unserem Mitgliederservice - gab es dann noch einen "Erinnerungsbildautomaten"...

Ja, so sieht man halt aus - nach 4 Tegen Gewerkschaftstag und Abstimmung über 172 Anträge....