Aktuell im Bezirksverband Erfurt


1. Klausurtagung des Bezirksvorstandes 2019

Beschlüsse und Ziele für 2019 beraten


© K.Schwarzbeck
Erfurt IG BAU Büro, 11.01.2019
Der Bezirksvorstand Erfurt hat sich am Freitag+Samstag, den 11+12.1..2019, mit den im Bereich des Bezirksverbandes Erfurt tätigen Sekretären über Aktionen und Ziele im Jahr 2019 beraten. Dabei wurden auch über die Ergebnisse in den einzelnen Branchen 2018 berichtet.

Durch den Bezirksvorstand wurden auch die Geschäftsordnung und der Geschäftsverteilungsplan, in dem festgelegt ist, welches Vorstandsmitglied für welche Ortsverbände oder Fach- und Personengruppen zuständig ist, beschlossen.

Auch zu wichtigen Terminen wurden Beschlüsse gefasst. So findet z.B. die Jubilarehrung 2019 am 2. November im Waldhaus in Erfurt Roda statt.
Ein Tagesordnungspunkt war auch die Mitgliederentwicklung.

Der Vorsitzende, Ralf Eckardt, konnte auch dieses Jahr berichten, dass eine Anzahl von ehrenamtlichen Mitgliedern es geschafft hat aus ihren Kollegen- und Kolleginnenkreis neue Gewerkschaftsmitglieder zu werben.

Allen erfolgreichen Werbern und Werberinnen gilt der besondere Dank des Bezirksvorstandes. Für die Besten von ihnen ist dieser Dank auch mit einer ordentlichen Prämie verbunden. Zwei davon sind Mitlieder des Bezirksvorstandes. Ihnen konnte gleich vor Ort gratuliert und die Prämie übergeben werden. So ist es z.B. unserer Kollegin Heidrun Schuster gelungen gleich 12 neue Gewerkschaftsmitglieder zu gewinnen.
Alle anderen „Bestwerber“ werden informiert und erhalten ihre Prämie im Rahmeneiner Gremiensitzung.

Einen großen Rahmen nahm auch die Diskussion über die Zukunftsfähigkeit unserer ehrenamtlichen Gremien ein, angefangen beim Bezirksvorstand über die Fachgruppenvorstände bis zu den Orts-und Kreisvorständen. Wie finden wir für die Kollegen und Kolleginnen, die in den nächsten Jahren altersbeding ausscheiden werden den richtigen „Nachwuchs“.
Diese Diskussion wurde auch über die Zeit der reinen Sitzung hinaus weiter geführt. Engagierte Kollegen und Kolleginnen müssen gefunden werden und befähigt werden irgendwann die Arbeit der jetzigen Vorstandsmitglieder weiter zu führen