Arbeitskreis der Senioren - bei uns ist was los!


„Auf Goethes Spuren …. Zum Kickelhahn“

Seniorenwanderung


© B.Unbescheid
Ilmenau, 14.06.2018
„Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“ schrieb einmal der Dichter. Es gibt wohl kaum ein Ort, an dem seine Spuren nicht zu finden sind. Auch in Thüringen kann man an zahlreichen Orten Goethes Wirken nachvollziehen.

So erlebten es 32 Kolleginnen und Kollegen bei einer Wanderung zum Kickelhahn und zum Goethehäuschen. Gut vorbereitet von Kollegen Doris und Bernd Mangner, fiel es den Senioren bei herrlichem Wetter nicht allzu schwer den Berg zum Turm hinauf zu laufen. Mit einem Blick aus 861 m Höhe konnte der Schneekopf, das Panorama Hotel Oberhof und sogar der Inselsberg ausgemacht werden. Nach einer Verschnaufpause in der Berggaststätte, bei der zufällig die Auszubildenden des 1. Lehrjahres für den Forstwirt aus Gehren angetroffen wurden, zwei von ihnen sind schon Mitglieder der IG BAU, ging es wieder zurück zum Parkplatz.
Beim Abstieg wurde natürlich ein Zwischenstopp beim Goethehäuschen eingelegt. In der damaligen Jagdhütte schrieb Goethe am 06. September 1780 an die innere Holzwand des Wanderers Nachtlied:

Über allen Gipfeln ist Ruh,
in allen Wipfeln spürest du
kaum einen Hauch;
die Vögelein schweigen im Walde.
Warte nur – balde
ruhest du auch.

Zum Abschluss der Wanderung besuchten viele der Teilnehmer noch das Museum im Jagdhaus Gabelbach, welches einen Einblick in frühere und heutige Jagdgewohnheiten ermöglicht.