Aktuell im Bezirksverband Erfurt


Tag der Gebäudereinigung am 15. Juni

Ost-West-Lohnlücke: Gleiche Bezahlung für Reinigungskräfte in Dresden gefordert

Am Tag der Gebäudereinigung fegen Reinigungskräfte demonstrativ die Dresdner Innenstadt. Die IG BAU lädt alle Beschäftigten in der Branche zur zentralen Demonstration in die Elbstadt ein.
Am Tag der Gebäudereinigung fegen Reinigungskräfte demonstrativ die Dresdner Innenstadt. Die IG BAU lädt alle Beschäftigten in der Branche zur zentralen Demonstration in die Elbstadt ein. © IG BAU
zentrale Kundgebung in Dresden, 15.06.2016
Gleiche Löhne in Ost und West – bis zum Jahr 2019 sollen sie eigentlich auch in der Reinigungsbranche gelten. Rund 3.180 Beschäftigte in Erfurt würden von der Angleichung profitieren. Doch wenn es nach dem Willen der Arbeitgeber geht, soll daraus vorerst nichts werden.

Eine Vereinbarung über die "Ost-West-Angleichung" mit der IG BAU hat der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vor kurzem aufgekündigt.
IG BAU-Bezirkschef Ralf Eckardt spricht von einem „Schlag ins Gesicht für alle heimischen Reinigungskräfte“. Gegen die Lohnlücke will die Gewerkschaft in Dresden protestieren – am Internationalen Tag der Gebäudereinigung.
„Gebäudereinigerinnen machen überall die gleiche Arbeit. Es kann nicht sein, dass selbst 30 Jahre nach dem Mauerfall Beschäftigte in Erfurt weniger verdienen sollen als ihre Kollegen in Bayern oder Niedersachsen“, kritisiert Eckardt. Außerdem schreibe die Branche im Osten gute Zahlen. Es sei nicht hinnehmbar, dass die Arbeitgeber getroffene Abmachungen aufgäben, nur um ihre Gewinne zu steigern.

Auf die Lohngleichheit zwischen alten und neuen Bundesländern hatten sich Gewerkschaft und Innungsverband bereits 2011 geeinigt. Derzeit liegt der tarifliche Mindestlohn in der Gebäudereinigung im Osten bei 8,70 Euro pro Stunde. Zum 1. Januar 2017 steigt er auf 9,05 Euro – liegt damit aber weiterhin fast ein Euro unter dem Westniveau.

© IG BAU

Link zum Beitrag des MDR-Sachsenspiegel
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a-z/video-26388_zc-ca8ec3f4_zs-73445a6d.html

© Stephan Nagel

Hintergrund-Info zum Tag der Gebäudereinigung
Der „Tag der Gebäudereinigung“ erinnert an einen Streik der Putzkräfte in Century-City, dem Kommerz-Viertel von Los Angeles, bei dem am 15. Juni 1990 die Streikenden brutal von der Polizei zusammengeschlagen wurden. Die Polizei musste nach einem Gerichtsverfahren schließlich 3,5 Millionen Dollar an die amerikanische Reiniger-Gewerkschaft bezahlen. Der Streik führte schließlich zu einer 25%-igen Gehaltserhöhung und der Einführung betrieblicher Krankenversicherungsleistungen.
Dieser Vorfall markiert einen Wendepunkt in der Kampagne „Justice for Janitors“. Der 15. Juni wird seitdem international als „Justice-for-JanitorsDay“, in Deutschland als „Tag der Gebäudereinigung“ begangen.
Im Herbst 2009 gab es in Deutschland den ersten bundesweiten Gebäudereiniger-Streik.

© IG BAU

© St. Nagel