Aktuell in der Baustoffindustrie


Granitwerk Emleben bereitet Haustarifverhandlungen vor!

Emleben Bezirksverband Erfurt, 04.03.2013
Nachdem die Geschäftsleitung im Granitwerk Emleben gegenüber dem Betriebsrat ihre Bereitschaft zu Haustartarifverhandlungen erklärt hat, rief der Betriebsrat die gesamte Belegschaft für den vergangenen Samstag (02.03.2013) zu einer offenen Veranstaltung auf, gemeinsam über die Inhalte eines möglichen Haustarifvertrages zu diskutieren.

Organsierte und nicht organisierte Kolleginnen und Kollegen diskutierten eifrig und schnell Stand fest, das Einkommensfragen und Exklusivanteile für Mitglieder der IG BAU ganz oben auf der Forderungsliste stehen.

Im 23. Jahr nach der Wiedervereinigung ist die Zeit reif, für eine Angleichung der Einkommen Ost/West.
Besonders nach den Ergebnissen der Tarif-/ Schlichtungsverhandlungen und Spitzen-
gesprächen in der Fläche in Thüringen und den anderen neuen Bundesländern, wird eines sehr deutlich, eine Angleichung ist von Arbeitgeberseite her nicht gewollt.

Emleben orientiert sich an die Einkommen in Hessen und fordert die Angleichung in den nächsten sechs Jahren.
Eine deutliche sofortige Lohnerhöhung in den kommenden 2 Jahren, sowie exklusiv für Mitglieder der IG BAU zusätzliches Urlaubsgeld pro Urlaubstag und die Zahlung des Arbeitgeberanteils für VWL, sind nur ein Teil der Forderungen von der Belegschaft.
Die Wahl einer 9 Köpfigen Tarifkommission rundete dann die Veranstaltung ab.



Man war sich einig,
über Einkommensfragen wird nach 22 Jahren Wende
nicht mehr verhandelt, sondern gefordert.